Johanneswerk
Zitat Einstein

Erwachsenenbildung und Schulabschlüsse

Die Erwachsenenbildung des NTZ-Duisburg bietet ihren Patienten im Rahmen ihrer Therapie vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung an. Zwei hauptamtliche Pädagoginnen als Angestellte des NTZ betreuen, fördern und unterrichten die Patienten mit ihren sehr unterschiedlichen Interessen sowohl in der Gruppe, im individuellen Einzelunterricht als auch im begleiteten Selbstlernmodus. Dafür stehen freundliche und lernunterstützende Räume, wie ein Unterrichtsraum, ein Computerraum (Selbstlernzentrum) und eine Bibliothek zur Verfügung.

In Kooperation mit der Volkshochschule Krefeld ist der Erwerb des Hauptschulabschlusses bzw. der Fachoberschulreife in kleinen Gruppen von bis zu 10 Patienten ein wesentlicher Bestandteil. Zweimal im Jahr besteht die Möglichkeit zum Einstieg in den insgesamt 10 bzw. 13 Monate dauernden Kurs. Dafür unterrichten vier Dozenten der VHS Krefeld zusätzlich regelmäßig im NTZ.

Alphabetisierung, Rechtschreibtraining, Deutsch-als-Fremd-/Zweitsprache, Vorbereitung auf den Deutschtest für Zuwanderer, EDV- und Bewerbungstraining sowie die redaktionelle Mitarbeit an der Klinikzeitung "Gleis 64" sind weitere Angebote aus dem umfangreichen Programm, das den Patienten eine Tür zur besseren Kommunikation und Berufsplanung öffnet und den Wiedereinstieg in den Lebens- und Berufsalltag unterstützt.

„Gleis 64“

Ideenvielfalt auf Papier*

Einmal wöchentlich für zwei Stunden trifft sich das Redaktionsteam des "Gleis 64" unter der Leitung der Erwachsenenbildung, um die Klinikzeitung zu gestalten. Patienten und Mitarbeitende gemeinsam gewähren Internen und Externen Einblicke in das NTZ-Leben, erzählen, was die Menschen vor Ort beschäftigt und was sie mit anderen teilen möchten.

Ziel der Gruppe ist es, Menschen ins Gespräch zu bringen, um so ein Miteinander und ein besseres Verständnis füreinander zu fördern.

Die Themen sind vielfältig: Einerseits findet man "Unterhaltsames" wie Gedichte und Geschichten, Zeichnungen, Wissenswertes aus der Umgebung und der Welt, Tipps zur Freizeitgestaltung und Jogging fürs Gehirn, andererseits "NTZ-Spezifisches", wo Personen vorgestellt, Fachbegriffe und Therapieangebote erläutert, Regelungen diskutiert und Gedanken kritisch geäußert werden.

Die Klinikzeitung erscheint mit einer Auflage von 250 Exemplaren zwei- bis dreimal jährlich in einer Aufmachung, die sich dank der guten Zusammenarbeit mit den Arbeitstherapiebereichen Mediengestaltung und Buchbinderei sehen lassen kann.

Alles in allem ist das "Gleis 64" eine gute Möglichkeit allen im NTZ Lebenden und Arbeitenden ein Medium als Sprachrohr zu geben, um sich kreativ und auch kritisch mit seinem Umfeld auseinanderzusetzen.

NTZ Duisburg

Wir suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

in folgenden Arbeitsbereichen: » weiterlesen

NTZ Duisburg

Wir bieten Weiterbildung

im Schwerpunkt 'Forensische Psychatrie' » weiterlesen

NTZ Duisburg

Klinikbroschüre

Unsere Klinikbroschüre "Auf dem Weg zu neuen Perspektiven" » weiterlesen

NTZ Duisburg

Ohrfeigenbaum

Entstanden als kunsttherapeutisches Projekt im NTZ Duisburg » weiterlesen

NTZ Duisburg

Besuche

Sie möchten einen Patienten oder die Einrichtung besuchen » weiterlesen